Aktuelles

© iStock / metamorworks

Workshop zur Weiterentwicklung der ÖPNV-Digitalisierung

In einem intensiven Workshop wurden die Weichen für die Weiterentwicklung der ÖPNV-Digitalisierung (DO) gestellt.

Das Projektteam hat gemeinsam die Rolle der DO eingehend diskutiert und strategische Schwerpunkte für die Zukunft definiert. Dabei standen nicht nur die Herausforderungen im Fokus, sondern auch die Chancen, die sich durch eine konsequente Digitalisierungsstrategie ergeben.

Im Workshop wurden auch die strukturellen Veränderungen beleuchtet, die notwendig sind, um die DO noch effektiver zu gestalten. Unsere Ziele sind klar definiert:

> Mehr Vernetzung ermöglichen
> Gemeinsame Projekte realisieren
> Zukunftsthemen auf Augenhöhe und gemeinschaftlich anpacken
> Ressourcen bestmöglich zwischen den Akteur*innen verteilen
> Von den Projekten lernen
> Den Auftrag der ÖPNV Digitalisierungsoffensive klar definieren und von anderen Initiativen abgrenzen

Der Workshop war ein wichtiger Schritt auf dem Weg zur ÖPNV Digitalisierung 2.0 (DO 2.0). Wir sind zuversichtlich, dass wir durch diese gemeinsamen Anstrengungen den Wandel von ÖPNV zur digitalen Mobilität vorantreiben und die Mobilitätswende in NRW aktiv unterstützen können.

Im nächsten Schritt trifft sich die Steuerungsgruppe der DO im Frühjahr, um gemeinsam das Weitere Vorgehen zu konkretisieren mit dem Ziel, das Konzept und die Roadmap für die DO 2.0 noch in diesem Jahr zu entwickeln und zu verabschieden. 


Neues aus dem MUNV: Förderaufruf "NeueWege.IN.NRW

Der Förderaufruf vom 30. Januar 2024 unterstützt innovative Maßnahmen in den Themenfeldern Mobilität und Logistik. 
Ziel sind breitenwirksame Digitalisierungsvorhaben zur Stärkung der kommunalen Mobilität. Diese reichen von effizienter Verkehrslenkung bis hin zur Förderung bedarfsorientierter Mobilitätsangebote. 

Die Projekte können verschiedene Themen adressieren, darunter innovative, multi- und intermodale Lösungen, Erprobung neuer Technologien, Digitalisierung von Mobilitätsdaten und Management von Mobilitäts- und Logistikströmen. Ein zweistufiges Verfahren umfasst die Vorlage und Auswahl von Projektskizzen bis zum 30.04.2024 sowie die formale Antragstellung für ausgewählte Projekte. 

Erfahren Sie mehr über den Innovationswettbewerb auf der Website.


Julia Ackermann-Daab und Markus Omers übernehmen die Führung

Beim Kompetenzcenter Digitalisierung haben Julia Ackermann-Daab und Markus Omers seit dem 1. November 2023 die Position als Fachgruppenleiter übernommen.

Julia Ackermann-Daab ist nun Fachgruppenleiterin in der Fachgruppe D1 – Landesweite Vernetzung. Sie wird zusammen mit ihrem Team als zentrale Anlaufstelle für alle Grundsatzangelegenheiten der ÖPNV-Digitalisierung NRW fungieren. 

Ebenfalls seit dem 1. November 2023 leitet Markus Omers die Fachgruppe D2 – Standardisierung und Technologien. Sein Team ist verantwortlich für Standardisierung des digitalen Vertriebs sowie des eTicketings in NRW. Zudem erforschen sie neue Technologien und streben nach deutschlandweiter Interoperabilität bis zur Anwendungsreife.

Wie Sie die neuen Fachgruppenleiter und auch die anderen KCD-Kolleg*innen am besten erreichen können, können Sie auch unter Das Team - Kompetenzcenter Digitalisierung NRW (kcd-nrw.de) nachlesen.