Das Kompetenzcenter Digitalisierung NRW

Analyse Nutzermedien in NRW

Weitere Maßnahme der ÖPNV Digitalisierungsoffensive ist abgeschlossen: Analyse der zukünftigen Einsatzmöglichkeiten verschiedener Nutzermedien in NRW

Im Januar 2019 wurde eine weitere Maßnahme der ÖPNV Digitalisierungsoffensive NRW abgeschlossen. Unter Beteiligung fachkundiger Mitarbeiter von Verkehrsunternehmen und –verbünden in NRW sowie der VDV eTicket Servicegesellschaft wurde eine “Analyse der zukünftigen Einsatzmöglichkeiten verschiedener Nutzermedien in NRW“ durchgeführt.
Grundlage für die Untersuchung bildet neben dem Input der Experten eine Masterarbeit, die in Zusammenarbeit mit dem Kompetenzcenter Digitalisierung und des Lehr- und Forschungsgebiets für Öffentliche Verkehrssysteme und Mobilitätsmanagement der Bergischen Universität Wuppertal entstanden ist.

Ziel der Maßnahme war es, verschiedene Nutzermedien im ÖPNV zu untersuchen, um deren Einsatzmöglichkeiten und Zukunftstauglichkeit zu beurteilen.

In drei Workshops wurden Empfehlungen für die Einsatzmöglichkeiten verschiedener Nutzermedien ausgesprochen. Verschiedene Tarife und entsprechende Prozesse wurden als Einsatzvariable genutzt. Insbesondere das Smartphone konnte durch seine Bewertung die vielfältigen und flexiblen Eigenschaften hervorgehoben und für unterschiedliche Tarife empfohlen werden.

Mit der Einführung von EFM3-Prozessen (z. B. Check-in, Be-out) ist davon auszugehen, dass sich das Smartphone als Nutzermedium noch stärker als bisher etablieren wird. Es wird erwartet, dass die Chipkarte weiterhin bestehen bleibt, jedoch nach wie vor vorrangig im Bereich der Zeitkarten und Abonnements Verwendung findet.

Weitere Details bzw. Ergebnisse der Maßnahme können Sie in der Dokumentation nachlesen.