Das Kompetenzcenter Digitalisierung NRW

IPSI in Nordrhein-Westfalen

Das KCD forciert die Umsetzung von IPSI (Interoperables Produkt Service Interface) in den Vertriebssystemen und Apps der Verkehrsunternehmen Nordrhein-Westfalens. Die IPSI-Fähigkeit dieser Systeme ermöglicht es den Verkehrsunternehmen, eTickets anderer Verkehrsunternehmen zu verkaufen. Sobald in allen Kooperationsräumen IPSI-fähige Apps zur Verfügung stehen, können die Betreiber dieser Apps Ihren Kunden Tickets aus ganz Nordrhein Westfalen und auch aus ganz Deutschland verkaufen.

Details zu IPSI sind im Web-Angebot der VDV eTS GmbH zu finden: https://oepnv.eticket-deutschland.de/produkte-und-services/ipsi/

Zur Unterstützung der umsetzenden Unternehmen und zur Koordinierung der Aktivitäten in NRW wurde 2017 die Projektgruppe IPSI gegründet. Sie fungiert als Arbeitsgruppe zur Maßnahme 1.2 der ÖPNV Digitalisierungsoffensive „IPSI NRW“.

Folgende Verkehrsunternehmen mit Umsetzungsprojekten nehmen an der Projektgruppe IPSI teil:

  • Aachener Verkehrsverbund
  • DB Regio NRW
  • Kölner Verkehrsbetriebe
  • mobiel
  • Rheinbahn
  • Stadtwerke Münster
  • WestfalenTarif

Die erste Betriebsaufnahme wird im ersten Halbjahr 2019 erwartet.

Ein Arbeitsergebnis der Projektgruppe bisher ist das Weißbuch „IPSI aus der Perspektive von Kunden und App-Nutzern“.

Im Weißbuch werden die Anwendungsszenarien in NRW beschrieben. Wie z.B.

  • Welche Produkte sollen Kunden in ihrer gewohnten App kaufen können?
  • Wie wird den Kunden das Sortiment „fremder“ Kooperationsräume und Verbünde präsentiert?
  • Wie können Tickets aus Fahrplan- oder anderen Auskünften zugänglich gemacht werden?

Damit wissen die Verantwortlichen für Entwicklung und Betrieb IPSI-fähiger Systeme was sie ausschreiben und welche Regelungen mit anderen Kooperationsräumen sie treffen müssen.

Das KCD ist in den Deutschlandweiten IPSI-Gremien des VDV vertreten. Im IPSI-Lenkungskreis und der AG IPSI-Umsetzung werden die Interessen des VRR und der übrigen Verkehrsunternehmen NRWs wahrgenommen.